Schützengesellschaft „Wittelsbach“ Schwabering e.V.
Nature picture

Willkommen

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Schützengesellschaft Wittelsbach Schwabering e.V.!
Hier können Sie sich über unseren 1873 gegründeten - und nach einem 22-jährigen Stillstand - im Jahr 1982 wieder gegründeten Verein hinreichend informieren.
Gerne begrüßen wir Sie in unserem SchützenlokalGasthof Anzinger” auch persönlich.


Neuigkeiten

30 Jahre Wiedergründung


30 Jahre
Wiedergründung
Schützengesellschaft "Wittelsbach" Schwabering



Zur Erinnerung an die vor genau 30 Jahren erfolgte Vereinswiedergründung lud die Schützengesellschaft "Wittelsbach" Schwabering zu einem zweitägigen, vereinsinternen Jubiläumsschießen ein. Die Veranstaltung war mit 48 Teilnehmern recht gut besucht.
Die Preisverteilung ging ein stilles Gedenken an die seit der Wiedergründung verstorbenen Vereinsmitglieder voraus, das im Rahmen des von Pfarrer Guido Seidenberger zelebrierten Vorabendgottesdienst stattfand.
Der ,,Jubiläumsabend´´ fand in der vollbesetzten Gaststube des Gasthauses Anzinger statt. Nach der Begrüßung der Gäste, darunter einige Ehrengäste, hielt Schützenmeister Peter Staudenhöchtl einen Kurzrückblick auf 30 Jahre bewegte Vereinsgeschichte; so manche lustige Anekdote fehlt dabei nicht.
Es folgte die Bekanntgabe der Ergebnisse. Tagesbeste Ringschützen waren Hans Steinbacher vor Ludwig Weicher und Markus Bauer. Die Tagespreise wurden nach ,,Glück´´ vergeben. Das beste ,,Blattl´´ in der Schützenklasse gelang Franz Dutz vor Alfred Fiebig und Alfred Staudenhöchtl. Bei der Schützenjugend setzte Thomas Dangl den besten Tiefschuß; auf den Plätzen Julia Adlmaier und Stefan Hierl.
Es folgten Ehrungen.
13 Vereinsmitglieder erhielten das Ehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein und im Bayer. Sportschützenbund.
Anschließend zeichnete Schützenmeister Peter Staudenhöchtl mehrere besonders aktive Sportschützen mit der bronzenen, silbernen und goldenen Ehrennadel des Präsidenten des Deutschen Schützenbundes aus. Die höchste Stufe der Präsidentennadel, die Sebastianusnadel für 30-jährige aktive Teilnahme am sportlichen Schießen, erhielten Michael Bauer, Josef Berghammer, Rupert Dangl, Elisabeth Krier, Robert Krier und Peter Staudenhöchtl.
Mit Spannung wurde dann die Bekanntgabe der Gewinner der Hauptpreise erwartet.
Den Wanderpokal zum Gedenken an die Vereinswiedergründung gewann Nachwuchsschütze Thomas Dangl.
Eine von Schützenmeister Peter Staudenhöchtl gestiftete 5-Mark-Münze mit dem Konterfei von Prinzregent Luitpold, eine Prägung aus dem Jahr 1911, sicherte sich der älteste Wettkampfteilnehmer, Karl Schwarz.
Auf die Jubiläumsscheibe war ein 30-Teiler vorgegeben. Dieser Vorgabe kam Zweiter Schützenmeister Josef Adlmaier mit einem 29,4 - Teiler ganz nahe. Hoch erfreut nahm der Schützenmeister-Stellvertreter die wunderschön bemalte Ehrenscheibe, die ein geselliges Schützentreffen anläßlich eines Preisschießens vor rund 100 Jahren zeigt, in Empfang. Keiner besonderen Erwähnug bedarf, daß der ,,Jubeltag´´ in gemütlicher Runde noch lange gebührend gefeiert wurde.


Verfasser:

Peter Staudenhöchtl, 1. Schützenmeister u. Pressewart

» Antworten ansehen oder Antwort verfassen